Mäher mit Radantrieb

Mäher mit Radantrieb: Ein Grundstück benötigt einen Rasenmäher zumindest wenn dieses nicht komplett aus Pflastersteinen besteht. Doch welcher Rasenmäher in Frage kommt richtet sich zum einen nach der Größe des Grundstückes, der Menge an Rasenflächen und zum anderen nach den Unebenheiten des Geländes. Ein Gelände im Norden Deutschlands lässt sich gut bearbeiten, da es relativ eben verläuft. Natürlich spielt auch der Rasen eine entscheidende Rolle, ein gepflegter und glatter Rasen lässt sich wesentlich einfacher mähen als ein unebener.

Zu dem ist es auch von Interesse um welche Rasen Art es sich handelt. Zum einen gibt es den robusten Spielrasen und zum anderen den gepflegten empfindlichen englischen Rasen. Um auch auf Grundstücken, die nicht ganz eben und flach verlaufen, anständig zu mähen, gibt es spezielle Rasenmäher. So eignen sich hier besonders gut Modelle mit Radantrieb.

Informationen über einige Produkte mit Radantrieb

Mäher mit Radantrieb

Einhell BG-PM 46 Benzin-Rasenmäher mit Radantrieb

Bei dieser Art von Rasenmäher handelt es sich um einen klassischen Mäher, welcher mit Super E 5 Benzin läuft. Es ist darauf zu achten, dass niemals E 10 Benzin oder aber Diesel in den Rasenmäher gefüllt wird. Dieses macht den Motor kaputt. Das tolle an einem Radantrieb ist das dieser durch den Radantrieb das erschwerte mähen und schieben des Rasenmähers wegfällt und so einfach der Rasen bearbeitet werden kann. Durch den Radantrieb ist diese Art Rasenmäher auch für ältere und schwächere Menschen geeignet da eben wie beschrieben viel weniger Kraft zu mähen aufgewendet werden muss als bei einem herkömmlichen Rasenmäher.

Mäher mit Radantrieb: Nutzen und Kosten

Der Preis eines Rasenmähers mit Radantrieb variiert nicht sonderlich zu dem eines normalen Rasenmähers. Elektro-, Benzin- und Mäher mit Radantrieb gibt es zu ähnlichen Preisen. Einzig der Rasentraktor hebt sich preislich stark ab. Dieser rentiert sich allerdings nur bei sehr großen Grundstücken. Grundstücke bis 3000 m² können bei Disziplin mit der Hand gemäht werden. Die Kosten für einen solchen radbetriebenen Mäher belaufen sich je nach Ausstattung des Gerätes auf etwa 300 EUR.

Der überwiegende Teil dieser Art von Rasenmäher verfügt über 4 sehr hilfreiche Funktionen. So kann der Mäher mähen, fangen, mulchen oder aber einfach zur Seite rauswerfen. Das rausgeworfene Gras schützt die Oberfläche des Rasens vor dem austrocknen und im Sommer vor dem verbrennen. Zusätzlich verhindert es, dass der Rasen zu schnell wächst.

Eigenschaften eines Mähers mit Radantrieb

Hinterräder Rasenmäher © PhotographyByMK - Fotolia.com

Hinterräder Rasenmäher © PhotographyByMK – Fotolia.com

Der Mäher mit Radantrieb besitzt eine Reihe von nützlichen Eigenschaften. So lässt sich nicht einfach nur mähen mit dem Gerät sondern es ist auch möglich die Graslänge am Mäher einzustellen. So wird der Rasen durchgängig gleich lang und erzeugt ein einheitliches Bild. Die Zündung eines solchen Gerätes ist, natürlich abhängig vom Preis des Mähers, lange nicht mehr so schwierig wie bei einem herkömmlichen Gerät. Durch eine sogenannte Elektronische Magnetron Zündung sowie einen Rücklaufstarter wird ein leichtes Starten des Gerätes möglich. Grundsätzlich werden optisch keine Unterschiede zu einem normalen Mäher sichtbar.

Er verfügt ebenso wie ein anderer Mäher über einen Korb, der das geschnittene Gras auffängt, dieser lässt sich leicht befestigen und abnehmen. Bei einer großen Grasfläche muss der Korb natürlich mehrfach geleert werden. Das Gehäuse des Mähers ist robust aus Stahl- und Kunststoffelementen. Durch diese Zusammenstellung ist so ein Mäher sehr handlich und einfach wegzuschieben, selbst wenn der Motor nicht läuft. Des Weiteren ist eine automatische Abschaltfunktion wie bei anderen Benzinmähern vorhanden, diese sorgt für mehr Sicherheit beim Rasenmähen. Wird das Gas losgelassen, weil man stolpert oder ausrutscht, geht der Motor aus und der Rasenmäher hört auf zu mähen.

Fazit

Ein Modell mit Radantrieb erleichtert das mähen und bietet sich bei unebenen Gelände an. Er weist keine Nachteile im Vergleich zum Mäher ohne Antrieb auf.

>>> Benzinrasenmäher Test

*Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. und ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Die Preisangaben werden regelmäßig aktualisiert. Es kann allerdings Abweichungen geben. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.