Mäher mit Elektrostart – Vergleich Übersicht

Braucht man wirklichen einen Mäher mit Elektrostart? – Diese Frage kann nur mit Ja beantwortet werden. Immer wenn man ans Rasenmähen denkt, wird einem die viele schwierige Arbeit bewusst. Der Benzinrasenmäher wiegt viel und lässt sich schwer mit dem Seilzug starten. Doch es drängen immer mehr Modelle auf den Markt, die einen einfachen und bequemen Startvorgang per Elektrostart ermöglichen. Viele Fragen sich, ob man diese Innovation wirklich braucht. Diese Frage muss man unter individuellen Aspekten abschätzen, der größte Vorteil allerdings ist: Durch den Elektrostart muss keine Kraft aufgewendet werden um den Rasenmäher zu starten und das Anlassen funktioniert genauso einfach wie bei einem strom-betriebenen Rasenmäher. Nur halt ohne Stromkabel beim Mäher mit Elektrostart.

Mäher mit Elektrostart Funktion – Beliebte Mäher im Überblick

Die Liste oben zeigt zahlreiche beliebte Mäher mit Elektrostart bei Amazon.de. Anhand der Bewertungen in Form von gelben Sternen kann man gut erkennen, welche Produkte mit elektronischem Start bei den Kunden beliebt sind. Zusätzlich empfehlenswert ist es, die Rezensionen in dem genanten Shop zu lesen.

Dort werden von Kunden Erfahrungen aus der Nutzung in Freitextform niedergeschrieben und stellen eine sehr wertvolle Information für Interessenten dar. Vergleicht man den Preis, die Bewertungen, die Rezensionen und die offizielle Herstellbeschreibung bekommt man ein gutes Gefühl für das Produkt und die Gefahr eines Fehlkaufs wird minimiert.

Welchen Unterschied gibt es gegenüber eines herkömmlichen Anlassens?

Der Unterschied zum herkömmlichen Benzinrasenmäher liegt darin, dass die Mäher nicht mehr mittels eines Seilzuges gestartet werden. Die Produkte sind mit einem Elektrostarter versehen, meistens muss man nur noch einen Knopf drücken oder den Schlüssel umdrehen und schon ist der Benzinrasenmäher bereit. Dies macht das Anlassen sehr komfortabel und ermöglicht schnell den Mähvorgang zu starten.

Mäher mit Elektrostart: Gibt es Vorteile eines Elektrostarts?

Sehr vorteilhaft am Elektrostart ist, dass einem das Mähen um einiges erleichtert wird. Selbst wenn man Anfänger ist muss man sich keine Sorgen machen, falls der Rasenmäher mal „absäuft“. Einfach wieder den Elektrostart betätigen und schon kann es wieder weiter gehen. Auch Ältere Herrschaften haben großen Vergnügen daran, da das lästige Bücken weg fällt. Durch die einfache Bedienung kann jeder sofort mit dem Mähen los legen. Für alle Erfahrenen Mäher, kennt bestimmt jeder das Problem wenn sich der Seilzug verfängt. Der Rasenmäher muss auseinander gebaut oder sogar zur Werkstatt gebracht werden. Auch dieses Problem ist hinfällig. Durch das professionell entwickelte System des Elektrostarts wird man weniger Sorgen damit haben.

Was muss beim Mäher mit Elektrostart Kauf beachtet werden?

  • Größe der zu mähenden Fläche kennen / ermitteln. Danach sollte die Schnittbreite ausgewählt werden.
  • Beschaffenheit der Bodens: Uneben oder glatt?
  • Die Höhenverstellbarkeit und die Größe der Räder ist dafür wichtig. Ggf. ist auch ein Radantrieb sinnvoll.
  • Größe des Fangkorbes: Ist er klein muss man ihn ständig leeren, ist er zu groß wird er vielleicht zu schwer.
  • Ergonomie des Mähers begutachten. Bei größeren Flächen oder häufiger Nutzung sollte die Kraftübertragung optimal sein.

Fazit

Jeder muss anhand seiner individuellen Anforderung einschätzen, was für ihn die richtige Wahl ist. Preislich gesehen sind die Benzinrasenmäher mit Elektrostart etwas teurer als Modelle mit Seilzug und bringen deutlich meh Komfort beim Startvorgang. Dies ist für Einsteiger oder Profis gleichermaßen interessant. Fest steht auf jeden Fall, dass man noch nie so einfach einen Benzinmäher nutzen konnte.